Zum Inhalt springen

CCTV Kolleisch Geeseknäppchen

Oktober 31, 2012

Mittlerweile ist auch bekannt geworden, dass sich in dem neuen provisorischem Gebäude des Athenéums Luxemburg an jedem Eingang jeweils 2 Kameras befinden, bei 4 Eingängen macht das also insgesamt 8 Kameras! Außerdem wurde uns mitgeteilt dass sich in den Umkleidekabinen der Sporthalle weitere Kameras hängen, man geht von einer Gesamtzahl von mindestens 3 Kameras innerhalb dieses Gebäude aus.

Dieses Foto zeigt eine der 8 „Domekameras “ die sich in dem neuen provisorischem Gebäude befinden.

Advertisements

CCTV_Lycée Technique Esch-Alzette

Februar 11, 2011

Auch im LTE gibt es Kameras, und zwar nicht wenige: 8 solche Geräte(s.Fotos 1-4) hängen in jedem der Korridore wo sich die Klassensäle befinden. Bei 3 Stockwerken sind das 24 Kameras! Selbst in wenigen Klassensälen sind Kameras installiert, wie auf den Fotos 5-8 zu sehen.

Update 7.5.11: Allerdings sollen diese Klassensäle nur zum Einsatz kommen, damit angehende LehrerInnen ihr Unterrichten anhand des Videomaterials optimieren können.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Übersicht „CCTVS in schools“

Februar 1, 2011
Lycéee Online No CCTVs ? No more      CCTVs
Atert-Lycée Redange X
Lycée Aline Mayrisch X
Lycée Classique Diekrich X
Lycée Classique d’Echternach X
Lycée Josy Barthel Mamer X
Lycée de Garçons Luxembourg X
Lycée de Garçons Esch-sur-Alzette X
Lycée du Nord Wiltz X
Lycée Hubert Clement Esch-sur-Alzette X
Lycée Michel Rodange X
Lycée Robert-Schuman Luxembourg X
Lycée Technique Agricole X
Lycée Technique d’Ettelbruck X
Lycée Technique de Bonnevoie X
Lycée Technique des Arts et Métiers X
Lycée Technique du Centre X
Lycée Technique Ecole de Commerce et de Gestion X
Lycée Technique Esch-sur-Alzette X
Lycée Technique Hôtelier „Alexis Heck“ X
Lycée Technique Joseph Bech X
Lycée Technique Lallange X
Lycée Technique Mathias Adam X
Lycée Technique Michel Lucius X
Lycée Technique Nic Biever Dudelange  X
Lycée Technique pour Professions de Santé X
Lycée Technique pour Professions Educatives et Sociales X
Waldorfschoul X

Zur Info: Des Angaben berouen dorop waat eis un Informatiounen zougedroen get. Desen Site beusproocht dofir keng Vollstännegkeet. Mir freeën eis dofir iwwer all weider Info an Verbesserungsvirschléi!


Bilder zum Thema „Überwachung“

Januar 31, 2011

Lieder zum Thema „Überwachung“

Januar 31, 2011

– „Freiheit“(1979) von  Georg Danzer

Vor ein paar Tagen ging ich in den Zoo. Die Sonne schien, mir war ums Herz so froh
Vor einem Käfig sah ich Leute stehn. Da ging ich hin, um mir das näher anzusehn.
Nicht Füttern stand auf einem großen Schild. Und bitte auch nicht reizen, da sehr wild.
Erwachsene und Kinder schauten dumm. Und nur ein Wärter schaute grimmig und sehr stumm.

Ich fragte ihn, wie heißt denn dieses Tier? Das ist die Freiheit, sagte er zu mir.
Die gibt es jetzt so selten auf der Welt. Drum wird sie hier für wenig Geld zur Schau gestellt.

Ich schaute und ich sagte, lieber Herr. Ich sehe nichts, der Käfig ist doch leer
Das ist ja gerade, sagte er, der Gag. Man sperrt sie ein und augenblicklich ist sie weg.

Die Freiheit ist ein wundersames Tier. Und manche Menschen haben Angst vor ihr
Doch hinter Gitterstäben geht sie ein. Denn nur in Freiheit kann die Freiheit Freiheit sein.

Denn nur in Freiheit kann die Freiheit Freiheit sein…
Denn nur in Freiheit kann die Freiheit Freiheit sein…

 

– „Computerwelt“(1981) von Kraftwerk

Interpol und Deutsche Bank, FBI und Scotland Yard
Interpol und Deutsche Bank, FBI und Scotland Yard
Flensburg und das BKA, Haben unsere Daten da
Flensburg und das BKA, Haben unsere Daten da

Nummern, Zahlen, Handel, Leute
Nummern, Zahlen, Handel, Leute

Computer Welt
Computer Welt
Denn Zeit ist Geld
Denn Zeit ist Geld

Interpol und Deutsche Bank, FBI und Scotland Yard
Interpol und Deutsche Bank, FBI und Scotland Yard
Finanzamt und das BKA, Haben unsere Daten da
Finanzamt und das BKA, Haben unsere Daten da

Automat und Telespiel
Leiten heute die Zukunft ein
Computer fuer den Kleinbetrieb
Computer fuer das eigene Heim

Reisen, Zeit, Medizin, Unterhaltung
Reisen, Zeit, Medizin, Unterhaltung

Computer Welt
Computer Welt
Denn Zeit ist Geld
Denn Zeit ist Geld

 

– „Paranoia“ von Die Söhne der Liebe

 

– „Sand im Getriebe“ von Mono & Nikitamann

Ihr wollt alles kontrolliern, ihr wollt alles observiern!
Fickt euch, das wird nicht passiern
Wir sind der sand im Getriebe!

Wir fühlen uns gut doch ihr sagt, dass wir nicht sicher sind
Fast jeden Tag fragt ihr ob wir gut versichert sind
Statt uns die Hand zu geben, nehmt ihr unsere Fingerprints,
Ihr gebt euch sauber, doch wir merken wie’s zum Himmel stinkt.

Wie geht ihr denn jetzt ab? Ihr wollt immer mehr, wollt unsre DNA
Köpfe abmessen, ihr wollt für alles und jeden ne Rechenschaft
Wann und wo und wie hab ich in meinem Leben Spaß gehabt
Ich will da raus! Für das will ich keine Steuern zahln!

Und wenn man bei den Leuten wirklich einmal nachfragt
Bin ich mit meinem Telefon jetzt auch noch ortbar
Hinterlasse spuren im Internet als Surfer
Da geben sich BND und Konsorten eher wortkarg

Ihr wollt alles kontrolliern…

Ihr wollt uns kontrolliern, Konsumverhalten observiern
Mit der Payback Karte spionieren, was wir am
Mittagstisch servieren, ob wir protzen oder vegetieren
Ob wir Teppich nehmen oder laminieren, wieviel Prozent
Sich nass rasieren und mit DVD’s amüsieren, die Welt wird

zum Terrarium, wenn der Baumarkt weiß du baust grad um
Ob du Kinder machst oder Urlaub hast: Deine Bank weiß
Immer was du machst, dein Supermarkt weiß was du ißt
Womit du dir den Arsch abwischst, das Kundenprofil, das
Lügt nicht: Alarm-Alarm, sie ändern sich!

Ihr denkt in schwarz und weiß
Ihr kennt nur null und eins
Ihr denkt in schwarz und weiß
In ja und nein hört ihr uns schrein

Ihr wollt alles kontrolliern…

Ihr baut auf Sicherheit, wir bauen auf den Aufbruch
Wir baun auf unity und ihr auf unseren Ausschluss
Wolln keine Angst haben, doch ihr dagegen braucht das
Versuchen conscious zu leben, ihr sagt nur kauft das

Wir sollen funktionieren, wie der Mensch in der Matrix
Produzieren wir Energie und maximieren Gewinn
Du weisst immer investiern, im Endlosloop wird finanziert
Ein Teufelskreis, der uns regiert und damit dann da auch
Nichts passiert, wird überwacht, garantiert

Noch ein Sender am Dach, ein Chip im Pass
Jeder weiß wie du lebst und was du machst
Noch mehr Cops und noch ein Ordnungsamt
Noch mehr Securityguards, mehr Kameras
Mehr Alarmanlagen, noch mehr Verfolgungswahn
Mehr Spießer und dann gibts noch mehr Angst
Wo ist der Notausgang?

 

– „Monsterschiss“ von Rantanplan

Sieh doch nur die Leute gehen aufeinander vorbei
Öde ist es – Polymetrie bis zum Einheitsbrei
Während der Staat alles überwacht, wird den Leuten Angst gemacht
Bis auch die letzte Ecke von Bewegungsmeldern(2000Watt starker Strahler
mit digitalem Signal zum Security-Geschwader) kontrolliert wird
aber ihr Schiss nur wächst: So nie eleminiert wird

Friede,Freude,Fegefeuer und eure Angst kommt teuer
Alles wie bisher: Nichts geht mehr

Von allem fremd, sichert man die alltäglichen Routinen ab
Schließt alles hinter sich zu, gar zweimal ab-up,up,up give it up-Headshot
Schiss hat das Durchschnittsbürgerpack
Sie fristen und schufften auf Etagen nach dem optimalsten Bodenertrag
Doch für wen und wer das alles kontrolliert, wird höchstens
mehrwertorientiert hinterfragt…

Friede,Freude,Fegefeuer und eure Angst kommt teuer
Alles wie bisher: Nichts geht mehr

 
– „Unter Verdacht“ von LAK

Es ist jetzt schon lange her,
Doch ein freies Leben, das gibts nicht mehr,
Denn hier steht jetzt jeder unter Verdacht
Und wird deshalb komplett überwacht!

Und ihre Kameras haben dich erkannt,
Deine Biometrie ist ihnen wohl bekannt.
Eine Sammlung von persönlichen Daten,
Die alles über dich und mich verraten.

Auch deinen Kontostand, den kennen sie schon
Und sie lauschen auch an deinem Telefon.
Und so wissen sie auch immer wo du bist,
Denn sie wissen wo dein Handy ist!

Videoüberwachung und Freiheitsentzug
Davon kriegt unser Staat niemals genug.
Die Verschärfung der Sicherheitsgesetze
Aufgrund Panikmache und staatlicher Hetze.

Und die Bürgerrechte immer weiter eingeschränkt,
Eine Rasterfahndung, welche dich einfängt.
Jeder Mensch ein potentieller Gewalttäter,
Potentieller Terrorist oder Vaterlandsverräter.

Auch deinen Kontostand, den kennen sie schon
Und sie lauschen auch an deinem Telefon.
Und so wissen sie auch immer wo du bist,
Denn sie wissen wo dein Handy ist!

Dein Handy ist…
Wo dein Handy ist…

Bücher zum Thema „Überwachung“

Januar 31, 2011

– „Angriff auf die Freiheit. Sicherheitswahn, Überwachungsstaat und der Abbau bürgerlicher Rechte“ von Juli Zeh, Ilija Trojanow

ein paar Zitate:

·      „Nichts ist besser als die Furcht vor einem Feind, um den Pöbel unter Kontrolle zu halten!“ Publius Cornelius Scipio Nasica (Römischer Senator 145 v. Chr.)

·      „Wenn wir Angst haben, raschelt es überall“ (Sophokles)

·      „Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren“ (Benjamin Franklin)

·      „Das Erreichte stellt keine Konstande dar; das einmal Errungene kann schnell wieder verschwinden. Freiheit ist ein Wert, der von jeder Generation, von jedem Einzelnen neu erkämpft und verteidigt werden muß. Auch von uns.“

·      „Die Grundrechte sind Ordnungsprinzipien, die eine Gesellschafft so organisieren, daß sie sich in demokratischen verahren durch ihre Repräsentanten selbst regieren kann. […] Wer sich nur dann an seine Grundrechte erinnert, wenn er sich persönlich geschädigt fühlt, hat entweder nicht verstanden, worum es geht, oder zeigt sich schlicht verantwortunglos.“

·      „Sicherheit entsteht nicht durch Konfrontation, sondern durch Kooperation. Satt diese Regel auch jenseits der europäischen Grenzen hochzuhalten, tönen und dröhnen Politiker und ‘Experten’, die Welt sei chaotisch geworden (als wäre sie in früheren Epochen übersichtlich und ordentlich gewesen).“

·      „So absurd es auch klingen mag: DieÜberwachungsstufen wurden vor allem deswegen eingeführt, weil das technisch und politisch möglich war. Und weil natürlich eine ganze Industrie gewaltige Summen mit der Entwicklung und dem Verkauf von Sicherheitstechnologien umsetzt.“

 

– „1984“ von George Orwell

Internetseiten zum Thema „Überwachung“

Januar 31, 2011

http://wirhabenkeineangst.de/ (ein paar Zitate)

·      „Gefährlicher als es ein Terroranschlag für unseren Staat jemals sein könnte, sind überaktive Politiker. Sie wollen im Windschatten einer vermeintlichen oder realen Terrorbedrohung unsere Freiheitsrechte beschneiden, Überwachungsstrukturen schaffen und ganze Bevölkerungsgruppen unter Pauschalverdacht stellen. Geben wir der Angst nach, haben die Terroristen gesiegt. Das gönnen wir ihnen nicht! Daher rufen wir allen politischen Entscheidungsträgern zu: Wir haben keine Angst!“

·      „Angst? Angst vorm Schwarzen Mann, Angst vor altem Brot? Bedroht werden wir von außen, aber die Angst ist allein in uns. Ich habe Angst, dass unsere Kinder in einer Welt aufwachsen, wo bereits Mißtrauen normal, wo Überwachung der Preis für unsere Sicherheit, wo Propaganda zur Wahrheit geworden ist. Angst vor blindem Aktionismus, Generalverdacht und Zensur.“

·      „Ich habe Angst vor Generalverdacht durch Vorratsdatenspeicherung, Hausdurchsuchungen ohne Richterbeschluss oder vorläufigen Verhaftungen potentieller potentieller Störer. Vor der Erweiterung der Überwachung aller öffentlichen Plätze und davor, dass es hier bald aussehen könnte wie in der Londoner Tube. Vor den Dingen, mit denen uns die Innenministerkonferenz beglücken wird. Vor der Kontrolle der Medien durch die Politik, vor der Zensur von Netz und Co. Vor der Speicherung biometrischer Daten in Pässen und Personalausweisen. Vor der Kontrolle am Flughafen und davor, bei der Einreise fürchten zu müssen, dass man verhaftet wird, weil man seinen nPA gezappt hat. Vor ebendiesem und davor, dass es bald Dienste geben könnte die man nur damit in Anspruch nehmen kann. Vor einem weltweiten wirtschaftlichen Zusammenbruch. Davor, dass irgendwer die Schulden bezahlen muss, die wir anhäufen. Vor einem GAU in einem veralteten deutschen Kernkraftwerk. Vor einer Umweltkatastrophe in der Asse. Natürlich auch davor, paranoid zu werden. Und davor, beim Zähneputzen vom Blitz aus heiterem Himmel erschlagen zu werden.“

·      „Nochmal zur Einordnung der Terrorgefahr: In Deutschland starben in den letzten zehn Jahren:      durch Rauchen 1.200.000; durch Alkoholmissbrauch 420.000; durch mangelnde Hygiene im Krankenhaus 400.000; im Straßenverkehr 58.000; durch Terror 0                                                                                  Ist doch klar, dass sich unsere Politiker vorrangig um die Terrorbekämpfung kümmern müssen…

http://www.youtube.com/watch?v=SGD2q2vewzQ

– http://www.youtube.com/watch?v=Diq6TAtSECg

– http://www.spiegel.de/flash/0,5532,15385,00.html

– http://www.tagesschau.de/inland/ueberwachung/index.html

– http://www.taz.de/1/politik/schwerpunkt-ueberwachung/

– http://www.foebud.org/